Mit diesem Projekt erkunden wir neue Wege:

Mit dem Schülerlabor „Lernwerkstatt 4.0“ will das Berufskolleg Rheine und der Schulträger, der Kreis Steinfurt, einen aktiven Beitrag gegen den Fachkräftemangel in MINT-Berufen leisten und frühzeitig für eine Aufnahme einer Ausbildung oder eines Studiums in den MINT-Fächern werben, besonders auch bei Mädchen. Das Angebot richtet sich an alle allgemeinbildende Schulen in der Region von Klasse 7 bis Klasse 13.

Das Kursangebot umfasst eine achtstündige Unternehmenssimulation „Von der Idee zum Produkt“. Das didaktische Konzept sieht vor, dass SchülerInnen in den Abteilungen Automation, Design, Fertigung, Finanzen, Marketing und Qualität ein eigenes Produkt („Giveaway“) nach Industrie 4.0-Standard unter dem Stichwort „Losgröße 1“ fertigen. Das Endprodukt ist ein Handyhalter bestehend aus einem Aluminiumsockel mit 3D-gedruckten Füßen sowie einer Rückwand aus Plexiglas.
Die Abteilungen sind eng miteinander verzahnt und die Akteure haben in den Abteilungen definierte Rollen (Abteilungsleiter, Controller, Präsentierer, Zeitwächter). Die Kursunterlagen sind komplett papierlos und onlinegestützt auf Bildungs-iPads verfügbar. Eine engmaschige Begleitung der Abteilungen durch Dozenten (Lehrer des Berufskollegs, Studierende, Pensionäre, Unternehmensvertreter) ermöglicht eine Begegnung auf Augenhöhe.

Hier gelangen Sie zur Abstimmung und erhalten weitere Informationen.