Praxisnah und berufsbezogen

zdi-Zentrum Kreis Steinfurt organisiert MINT-Rallye am Fürstenberg Gymnasium in Recke

Praxisübung bei der Firma B&B - MAF GmbH & Co. KG

Ein Gruppenfoto mit den teilnehmenden Unternehmen darf nicht fehlen

Als anschaulich, praxisorientiert, vielfältig und schließlich gewinnbringend empfanden die Schüler des Fürstenberg-Gymnasiums die Stationen innerhalb der MINT-Rallye. Elf Unternehmen aus der Region mit den fachlichen Schwerpunkten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hatten den Oberstufenschülern in Recke Einblicke in ihre betriebsspezifische Arbeitswelt samt Ausbildungsmöglichkeiten gegeben. Industrielle Produktion sowie Klima- und Umwelttechnik bildeten einen Schwerpunkt neben dem IT-Bereich und Bankwesen.

Auf dem Schulhof zeigte zum Beispiel Jürgen Giesecke, wie man Photovoltaikanlagen aufbaut, eine Wärmebildkamera zur Untersuchung eines Gebäudes nutzt oder auch mit einer ferngesteuerten Drohne Erkenntnisse über schwerzugängliche Gebäudebereiche gewinnt. Gleich neben dieser Station stellten die Vertreter der Fachhochschule Münster ein modernes Elektroauto vor, während im Schulgebäude zukunftsweisende Techniken vorgeführt wurden. Norman Zink von der Kreissparkasse Steinfurt simulierte mit den Schülern Bewerbungs- und Kundengespräche. Wie man Baldriandragees produziert, führten Chemiker und Pharmakanten der Firma Wiewelhove anhand der Herstellung von glacierten Schokonüssen vor Augen. Selber anzufassen, auszuprobieren und konkrete Arbeitsschritte – vor allem im industriellen Bereich – nachzuahmen, das kam bei den Schülern der EF insgesamt gut an, wie die Evaluation der MINT-Rallye durch das zdi („Zukunft durch Innovation“) des Kreises Steinfurt und dem betreuenden Lehrer Ralf Wroblowski ergab. Er bezeichnete den Tag mit den Firmen als ein „Win-Win-Projekt“: Einerseits könnten die teilenehmenden Betriebe Werbung in eigener Sache machen, um junge Leute für technische Berufe und für eine entsprechende Ausbildung zu begeistern. Andererseits werde den Schülern durch die Rallye eine Vielfalt an Berufsmöglichkeiten in der heimischen Region aufgezeigt.
Die elf teilnehmenden Betriebe bei der MINT-Rallye: Bischof + Klein SE & Co. KG, B&B – MAF GmbH & Co. KG, Fachhochschule Münster, FRIMO Lotte GmbH, Gerhardi Kunststofftechnik GmbH, Giesecke Energy GmbH, Hövermann IT-Gruppe GmbH, Maschinenfabrik Bernhard Krone GmbH & Co. KG, Kreissparkasse Steinfurt, Wiewelhove GmbH.

Organisiert wurde die MINT-Rallye durch das zdi-Zentrum Kreis Steinfurt. Das zdi-Team unterstützt Unternehmen im Bereich der Nachwuchsarbeit in den technischen und naturwissenschaftlichen Berufen. Die Arbeit des zdi-Zentrums wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Dabei stehen die Vermittlung zu Schulen sowie das Ausarbeiten von MINT-Projekten im Vordergrund.

Haben Sie auch Interesse, sich an einer der nächsten MINT-Rallyes zu präsentieren? Dann schauen Sie hier.