AdvanTex Software stellt sich vor

„Bei uns ist der Name Programm“, sagt Stephan Leiwering, geschäftsführender Gesellschafter der AdvanTex Software GmbH & Co. KG mit Sitz in Rheine.

In Form eines zweiwöchigen Praxiskurses haben die beiden Geschäftsführer des Unternehmens, Stephan Leiwering und Andreas Krümberg (r.), den Leistungskurs Informatik des Kopernikus-Gymnasiums Rheine unterrichtet.
Auch auf Messen stellt sich Advantex interessierten Schülerinnen und Schülern vor.

Und das meint er durchaus wörtlich, denn das Hauptprodukt der Firma ist AdvanTex ERP, eine Software- Lösung für Miettextildienstleister und Großwäschereien.

„Unsere Kunden versorgen Industrie-Unternehmen mit Berufsbekleidung oder übernehmen die textile Vollversorgung eines großen Krankenhauses oder Hotels“, ergänzt Andreas Krümberg, ebenfalls Geschäftsführer bei AdvanTex Software.

Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und feiert dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Ergänzt wird die AdvanTex-Produktfamilie durch ein Web-basiertes Kundenportal, in dem die Wäschereien ihren Kunden die Möglichkeit zur Einsicht und Bearbeitung von Vertragsdaten bietet, Bestellungen getätigt werden können, aber auch bei der Berufsbekleidung Mitarbeiter an- und abgemeldet werden können oder eine Größenänderung veranlasst werden kann.

Daneben existieren noch mehrere Apps, die mit dem Zentralsystem kommunizieren und z.B. die Service-Fahrer bei der Auslieferung der Wäsche unterstützen, etwa durch Navigation, Tourenplanung oder beim Einholen von Unterschriften der Kunden direkt auf dem Gerät. Die Software ist in vielen Ländern Europas in insgesamt sieben Sprachen im Einsatz. Daneben gibt es Installationen in Indien und Australien. Dabei reicht die Spannweite von kleinen lokalen Wäschereien bis hin zu Konzerninstallationen mit Niederlassungen in mehreren Ländern.

Täglich nutzen ca. 2300 Anwender die Software, Tendenz weiter steigend.

„Wir sind ein stetig wachsendes Unternehmen mit mittlerweile 20 Mitarbeitern. Uns ist wichtig, ein guter Arbeitgeber zu sein, der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt. Auch auf eine gute Ausbildung legen wir großen Wert, denn nur qualifizierte und motivierte Fachkräfte können auch zukünftig den Erfolg von AdvanTex Software sichern. In diesem Jahr haben wir zwei Auszubildende eingestellt, bisher konnten wir alle Auszubildenden übernehmen und auch dauerhaft im Unternehmen halten. Dies freut uns sehr“, so Stephan Leiwering weiter.

Gemeinsame Aktivitäten sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil und fördern die Teamfähigkeit. Zum Beispiel nimmt das Unternehmen jedes Jahr am AOK Firmenlauf teil. Ein Highlight ist die jährliche Weihnachtsfeier, zu der alle Mitarbeiter mit Partnern eingeladen sind. Die Organisation wird von den „Neulingen“ im Team übernommen, bis zum Schluss wird nicht verraten, was als besonderer Clou geplant ist. Im letzten Jahr war es ein Paintball-Duell, genau das Richtige für die jungen, wilden Azubis. Es wurde schon im Team gekocht oder der Kletterwald erobert.

AdvanTex hat bereits 2016 und 2017 an einer Maßnahme des zdi-Zentrums Kreis Steinfurt im Rahmen des zdi-BSO-MINT Programms teilgenommen. In Form eines zweiwöchigen Praxiskurses wurden die beiden Geschäftsführer kurzerhand zu Informatik-Lehrern und haben den Leistungskurs Informatik des Kopernikus-Gymnasiums Rheine unterrichtet. So sollten die Schüler ihre erlernte Theorie nun anhand eines Fallbeispiels aus der Branche in die Praxis umsetzen. Zum Abschluss der Unterrichtsreihe stand der Besuch einer Wäscherei an. Dort konnten die Schüler erleben, wie die Software von AdvanTex den kompletten Weg eines Kleidungsstückes vom Eingang bis zu Auslieferung verwaltet.

Am 20. September 2017 fand bei AdvanTex Software die „IT-Lehrer-Rallye des zdi-Zentrums Kreis Steinfurt“ statt. Ziel war es, Fachlehrer weiterführender Schulen im Kreis Steinfurt den IT-Alltag praktisch näherzubringen. Dadurch soll den Lehrern ein besserer Einblick vermittelt werden, was die Anforderungen der Arbeitswelt z. B. an zukünftige Anwendungsentwickler sind.