MINT-Bereich soll weiter ausgebaut werden

Schule am Bagno, Steinfurt

Schulleiter Gerd Clancett freut sich über die gute Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Unternehmen

Bei der Schule am Bagno handelt es sich um eine gebundene Ganztagshauptschule in Steinfurt-Burgsteinfurt, die aktuell von knapp 350 Schülerinnen und Schülern besucht wird. Sämtliche Jahrgangsstufen sind dabei zwei- oder dreizügig besetzt, wobei auf die Einhaltung kleinerer Lerngruppen geachtet wird, damit eine individuelle Förderung bestmöglich gewährleistet werden kann.

Dass das Förderkonzept der Schule am Bagno Erfolg hat, kann man u.a. anhand des guten Abschneidens bei den Lernstandserhebungen und den Zentralen Prüfungen sowie des hohen Anteils der Schülerinnen und Schüler ablesen, die die Schule nach Klasse 10 mit der Fachoberschulreife verlassen.
Neben dem individuellen Fördern und Fordern, des inklusiven Arbeitens und der Berufswahlorientierung stellt auch der Ausbau des MINT-Bereiches ein zentrales Anliegen der Schule dar.
Durch die aktuelle Erneuerung der naturwissenschaftlichen Fachräume wurden hierfür bereits die äußeren Rahmenbedingungen geschaffen.

Naturwissenschaften ab Jahrgangsstufe 5

Bereits ab der Jahrgangsstufe 5 werden die Schülerinnen und Schüler in den naturwissenschaftlichen Fächern unterrichtet, ab Jahrgang 7 kommen dann sowohl Kurse aus dem Bereich der Informatik als auch Arbeitslehre Technik hinzu. Schülerinnen und Schüler, die besondere Stärken im Bereich der Mathematik aufweisen, werden im Rahmen von Erweiterungskursen diesbezüglich weiter gefördert und qualifiziert. Für die Oberstufe finden nach dem offiziellen Unterrichtsende ab 15 Uhr noch freiwillige Förderkurse u.a. in
der Mathematik statt.
Abgerundet wird das MINT-Angebot durch Arbeitsgemeinschaften wie die „Technik-“, die „Informatik-“ und die „Elektrotechnik-AG“. Einen weiteren Tätigkeitsschwerpunkt, der an der Schule bereits sehr gut ausgebaut ist, stellt das Feld der Berufswahlorientierung dar. Die Standardelemente, die im Rahmen des Übergangssystems „Kein Abschluss ohne Anschluss“ vorgesehen sind, erfüllt die Schule bereits langjährig und bietet den Schülerinnen und Schülern darüber hinaus weitere informative Angebote und Projekte an.
Im Fokus steht hierbei vor allem die Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Betrieben und Unternehmen. Im Rahmen des IHK-Projektes „Partnerschaft Schule – Betrieb“ konnte die Schule zahlreiche Kooperationen offiziell eingehen und profitiert derzeit von der Zusammenarbeit mit insgesamt 10 Partnerunternehmen, die sich intensiv einbringen. Die Schule am Bagno befindet sich damit auf der Spitzenposition im Bezirk der IHK Nord Westfalen und es konnten durch die enge Zusammenarbeit bereits zahlreiche Ausbildungsstellen passgenau besetzt werden.

Umstellung auf Jahrespraktikum

Durch die Umstellung auf ein Jahrespraktikum für Schülerinnen und Schüler der Klasse 10, das über ein komplettes Schuljahr hinweg einmal wöchentlich absolviert wird, konnte die Zahl der Jugendlichen, die direkt in eine Berufsausbildung einmünden, deutlich erhöht werden. Die Einführung eines Berufsorientierungsnachmittags ermöglicht die Durchführung von Betriebserkundungen, Informationsveranstaltungen durch die Unternehmen sowie die Realisierung weiterer Projekte. Bei dem vielfältigen Angebot zur Berufswahlorientierung wird auch immer wieder der MINT-Gedanke in den Vordergrund gestellt. So können die Schülerinnen und Schüler bei einer Baustellenbegehung mit der Bauunternehmung Arning GmbH selbstständig einen Meterriss anzeichnen oder Flächen- und Umfangberechnungen am realen Objekt durchführen.
Durch die Zusammenarbeit mit dem zdi-Zentrum Steinfurt erhofft sich die Schule, die Förderung im MINT-Bereich noch weiter auszubauen und zu intensivieren. Dass dieses Vorhaben erfolgreich gestaltet werden wird, zeichnet sich bereits dadurch ab, dass die Durchführung der ersten gemeinsamen Projekte für das kommende Schuljahr bereits fest vereinbart wurde. Dazu gehört die Durchführung von Technikkursen sowie eine geplante Handwerksrallye Ende 2016.

Interessierte Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 9 erkunden die Produktionsabläufe bei der Familienfleischerei Bittner in Steinfurt. Die Fleischerei arbeitet mit der Schule am Bagno eng zusammen.