MINT-Werkstatt

MINT-Angebote für Kinder und Jugendliche

Das zdi-Netzwerk im Kreis Steinfurt lebt durch die Angebote seiner Netzwerkpartner. Gemeinsam mit den regionalen Partnern ist es unser Ziel, das MINT-Angebot im gesamten Kreisgebiet zu erweitern. Die Ausweitung eines dezentralen Angebots im Kreis soll dabei stets im Auge behalten werden. In enger Zusammenarbeit mit einigen Netzwerkpartnern etabliert das zdi-Zentrum Kreis Steinfurt daher die sogenannte „MINT-Werkstatt“.

Unternehmen, die sich an diesem Projekt beteiligen, bieten - im Rahmen ihrer Möglichkeiten - unterschiedliche MINT-Angebote für Kinder und Jugendliche im Kreis Steinfurt an. Diese können variieren von Betriebsbesichtigungen, praktischen Übungen oder Laborbesuchen bis hin zu mehrwöchigen Kursen oder Projekten. Unternehmen bieten die Projekte individuell zugeschnitten für bestimmte Zielgruppen an.

Das zdi-Zentrum übernimmt die Koordinierung der Angebote zwischen interessierten Kitas und Schulen und den Projektanbietern.

Die MINT-Werkstatt soll Unternehmen dabei unterstützen, frühzeitig in Kontakt mit potentiellen Nachwuchskräften zu kommen. Schülerinnen und Schüler erhalten durch die MINT-Werkstatt im Gegenzug spannende Einblicke in MINT-Berufe.

Interesse? Dann stöbern Sie doch einfach mal durch unsere nachfolgenden Angebote!

Bau eines Heißluftmotors

Mehrtägige Veranstaltungen // Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf

 Der Kurs richtet sich an Schülerinnen und Schüler aus der 9./10. Klasse und bietet einen Einblick in die Ausbildungsberufe Feinwerkmechaniker/in, Industriemechaniker/in, Anlagenmechaniker/in sowie dem Studium Maschinenbau und Ingenieurwissenschaften (beides kann an der FH Münster studiert werden). Ziel ist es, das Interesse und die Neugierde für diese Berufe zu wecken.

Ein Heißluftmotor ist eine Wärmekraftmaschine, die Wärmeenergie in mechanische Energie umwandelt. Heißluftmotoren (auch Stirlingmotoren genannt) bieten aufgrund ihrer einfachen und wartungsarmen Bauweise, ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie der Möglichkeit einer Ressourcen schonenden Nutzung von diversen Energieträgern eine gute Alternative zum herkömmlichen Verbrennungsmotor.
Die Jugendlichen arbeiten selbstständig entwickelnd an dem Projekt und wenden während des Baus des Heißluftmotors die mathematischen, physikalischen und technischen Grundlagen des jeweiligen MINT-Faches an. Sie lernen die Verbindung von Mathematik, Physik und Technik kennen, indem sie Druckberechnungen,Wirkungs- gradberechnungen und thermodynamische Berechnungen durchführen sowie in der Umsetzung anwenden und prüfen. Insbesondere wird auf den Stirling-Kreisprozess eingegangen, der die Grundlage für viele thermodynamische Anwendungen in der Energiegewinnung darstellt. Des Weiteren lernen die SuS die Vor- und Nachteile sowie umweltfreundlichen Einsatzmöglichkeiten des Motors kennen.

Durch die praktischen Arbeiten und das theoretisch erlangte Wissen, werden die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufs- und Studienwahl unterstützt. Zum Abschluss des Kurses werden von den SuS in der Gruppe die Ergebnisse präsentiert und reflektiert.

Anbieter/Ansprechpartner

Name des Anbieters: Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf

Eckdaten

Veranstaltungsort: Laugestraße 51, 48431 Rheine

Dauer in Zeitstunden: 40 Stunden

maximale Teilnehmeranzahl: 12 Schüler/-innen

Jahrgangsstufe der Zielgruppe: 9, 10

MINT-Fächer: Mathematik, Physik, NW, Technik

Schulform: Realschule, Gesamtschule

Ist als BSO-Maßnahme anerkannt.

Anmerkungen:

Der Kurs findet eine ganze Woche statt und ist somit für die Ferienzeit gut geeignet. Das Angebot ist ab 2018 verfügbar.

Wunschtermin

Bitte geben Sie bei der Buchung Ihren Wunschtermin an. Rot markierte Termine sind ausgeschlossen, grün markierte Termine sind grundsätzlich möglich. Gültig sind die Termine erst nach der Bestätigung der Buchung.

Angebot buchen << Zurück zur Übersicht

Kurs einreichen

Unternehmen und Schulen können Kurse einreichen. Ob ein Kurs in den Katalog aufgenommen wird, entscheidet das zdi-Zentrum. Bevorzugt werden Kurse, die eindeutig einer Einheit des Lehrplans NRW zugeordnet werden können.

>> Jetzt Kurs einreichen